Das geplante Werk soll neben den Gedichten auch Matjesrezepte, ein Verzeichnis der verwendeten Schriften, Angaben zur Crew und ein Geleitwort von Dr. Catharina Berents enthalten. Diese Texte werden von Erich Hirsch an der Monotype im Museum der Arbeit in Hamburg hergestellt, da die Geräte in Glückstadt zur Zeit nicht einsetzbar sind. Zuerst wird das Manuskript „getastet“, d.h. mit einem Lochstreifen erfaßt, der anschließend zu einem Gießgerät gebracht wird. Dort werden die Buchstaben einzeln, aber in Zeilen, gegossen. Auch Sonderzeichen wie der Anker (exklusiv für das Projekt angefertigt von Daniel Janssen) können so in jeder beliebigen Menge produziert werden.

01